Fogo do Sul

Im April begaben sich die 3 Destillateure Doris, Rafael & Stephan von Gin Sul auf die Spuren von Vasco da Gama nach Indien. Das Ziel war klar: „die besten Gewürze & Botanicals für einen Spicy Goa Dry Gin zu finden“. So ging es nach Goa, um dort auf den Märkten die Vielfalt an Gewürzen zu testen und eine weitere edle Limited Edition auf den Markt zu bringen.

Goa stand über 400 Jahre unter portugiesischem Einfluss. 1498 erstmalig mit ihrer Flotte an der indischen Küste bei Calicut gelandet eroberte man 1510 die Gegend um die heutigen Städte Panaji und Velha Goa. So wurde auch hier die Verbindung zwischen Gin und der Geschichte Portugals in Zusammenhang gebracht.

Die Flasche hat die Form der bekannten weißen Tonflasche von Gin Sul. Das Design auf der Flasche wurde erneut von Tätowierer Tobias Tietchen entworfen. Um den Sammelwahn bei vielen weiter anzukurbeln hat man sich dieses Jahr ein weiteres „Feature“ ausgedacht. So gibt es insgesamt 9 verschiedenfarbige Korken – bunt wie ein „Shigmo“ also.

Botanicals:

Beim Fogo do Sul werden unter anderem Wacholder, frische Mango, Chili, Zimt, sowie Koriander, Kardamom, frischer Ingwer, Kreuzkümmel und scharfer Timutpfeffer genutzt. Dabei werden die meisten vor der Mazeration geröstet.

Der Geruch

Beim ersten erschnuppern merken wir, dass der Wacholder bei dem Gin weiterhin zu erkennen ist, sich jedoch geschmeidig im Hintergrund einordnet. Vorneweg gehen die würzigeren Noten wie Koriander und Kardamom. Diese werden von einer leicht fruchtigen Note abgerundet.

Der Geschmack

Beim Tasting kommt dann die würzige Note weiter raus. Nicht unangenehm scharf sondern wunderbar ausbalanciert. Dazu kommt die leichte Wacholdernote und eine angenehme Süße. Auch im Abgang ausgewogen und zurück bleibt Frische und Süße am Gaumen.

Tasting Fazit

Wie einige wissen mögen wir den normalen Gin Sul schon sehr gern. Aber auch der Kauf des Fogo do Sul hat sich definitiv gelohnt und wir sind froh sie geöffnet zu haben. Definitiv zu Schade sie nur im Schrank verstauben zu lassen. Cheers!

Disclaimer & Kennzeichnungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht (Telemediengesetz §6)  sind wir verpflichtet diesen Beitrag als „Werbung“ zu kennzeichnen.

Dieses Produkt ist keine kostenlose Probe sondern wurde von uns selbst käuflich erworben. Wir testen gerne unterschiedliche Produkte und bewerten diese nach unserem eigenen Geschmack. Wir werden weder durch die Hersteller oder etwaige dritte beeinflusst. Produkte, welche wir testen werden alle gleich behandelt.