Ferdinand’s Saar Dry Gin

Der Ferdinand’s Saar Dry Gin ist ein außergewöhnlicher Gin aus Deutschland. Der Name verrät sogar schon die Genaue Herkunft. Wie wir kommt der Gin aus dem gemütlichen Saarland. Seinen Namen bekommt der Gin von dem königlich-preußischen Forstmeister Ferdinand Geltz, welcher vor allem als Gründer des VDP Mosel-Saar-Ruwer, einem Zusammenschluss verschiedener Weingüter im Bereich der Mittelmosel, Saar und Ruwer, bekannt ist.

In diesem Gin werden ausschließlich handverlese Botanicals benutzt. Einige sind durchaus bekannt aus anderen Gins. Ferdinand’s nutzt aber auch Botanicals aus eigenem Anbau, die man seltener im Gin findet. Eine weitere Besonderheit sind die heimischen Riesling-Trauben, die nicht mit den anderen Botanicals destilliert werden, sondern während des destillieren per Dampf zugefügt werden.

Über 30 Botanicals u.a.:

Wacholder, Lavendel, Rosa Canina, Quitten, Zitronenthymian, Schlehe, Hagebutte, Angelikawurzel, Hopfenblüte, Weinrose, Mandelschale, Koriander, Ingwer, Hagebutte, Rubinette-Äpfel, Zimt

Der Geruch

Der Geruch des Ferdinand’s Saar Dry Gin ist sehr sehr angenehm. Neben einer leichten Wacholdernote kommt eine klare fruchtige Note zum Vorschein. Die fruchtige süße im Geruch könnte von dem Zitronenthymian oder den Quitten stammen. Wir finden den Geruch als sehr angenehm und man bekommt sofort Lust den Gin zu probieren.

Der Geschmack

Der Gin hat 44% alc. und davon ist beim Tasting nichts zu merken. Ferdinand’s Saar Dry Gin ist sehr mild und man merkt nur einen Hauch von Schärfe, welche überhaupt nicht unangenehm ist. Für uns hat der Gin ein florales Aroma, welches dezent den verwendeten Lavendel erahnen lässt. Im Nachgang bleibt eine angenehme süße im Mund. Wahrscheinlich kommt diese von den per Dampf infundierten Riesling-Trauben.

Tasting Fazit

Für uns ein besonderer Gin, der durch die Hinzugabe von Riesling seinen einzigartigen Geschmack erhält. Den Gin kann man pur, auf Eis oder mit verschiedenen Tonics genießen. Definitiv ein „Must-Have“ für Gin Fans.

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht (Telemediengesetz §6)  sind wir verpflichtet diesen Beitrag als „Werbung“ zu kennzeichnen.

Dieses Produkt ist keine kostenlose Probe sondern wurde von uns selbst käuflich erworben. Wir testen gerne unterschiedliche Produkte und bewerten diese nach unserem eigenen Geschmack. Wir werden weder durch die Hersteller oder etwaige dritte beeinflusst. Produkte, welche wir testen werden alle gleich behandelt.