Cronut – Ansel Bakery

Die Dominique Ansel Bakery in New York wird von dem Französichen Konditor 2011 in Soho eröffnet. In dieser Zeit begeisterte er Kunden schon mit Kreationen wie dem DKA. Weltweit bekannt wurde er im Mai 2013 mit der Kreation des Cronut und mittlerweile hat er auch in L.A. und London Filialen eröffnet.

Da wir natürlich gespannt waren wie der Cronut schmeckt haben wir uns auf den Weg nach Soho gemacht. Wir waren kurz nach der Öffnung da und nicht besonders überrascht dass sich vor der Bakery bereits eine Schlange gebildet hat. Die Bakery ist wie man auf den Bildern sieht relativ klein aber sehr süß eingerichtet und in der Auslage gibt es viele kleine, wunderschöne Küchlein.

Der Cronut

Der Cronut sieht von der Form aus wie ein Donut, ist aber eine Mischung aus Donut und Croissant und natürlich gefüllt und glasiert. Die Füllung ändert sich jeden Monat in jeder Bäckerei und wiederholt sich nicht. Im März konnten wir den Cronut mit Heidelbeere Earl Grey probieren. Gefüllt mit Heidelbeermarmelade und cremiger Earl Grey Tee-Ganache. Der Cronut an sich ist perfekt balanciert zwischen kross und weich und ist sehr angenehm süß. Die Füllung war fruchtig frisch und leicht.

DKA

Da wir nicht nur den berühmten Cronut probieren wollten haben wir uns auch für eine ältere Kreation den DKA entschieden. Der DKA ist eine Art karamellisierter Croissant, innen zarte, flockige Schichten und von außen knackiger Teig mit einer Zuckerschicht. Für uns hat er ein bisschen nach richtig gutem Butterkuchen geschmeckt, sehr lecker!

Fazit

Die Ansel Bakery ist absolut bezaubernd und gemütlich, für uns lohnt sich das Warten in der Schlange. Wir sind zu absoluten Cronut-und DKA-Fans geworden und hoffen bald wieder in den Genuss zu kommen.

Direkt zur Bakery:

Dominique Ansel Bakery
189 Spring St, New York, NY 10012, USA

https://www.dominiqueansel.com/

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht (Telemediengesetz §6)  sind wir verpflichtet diesen Beitrag als „Werbung“ zu kennzeichnen.

Der Besuch war keine kostenfreie Verkostung sondern wurde von uns selbst bezahlt. Wir testen gerne unterschiedliche Restaurants/Bars und bewerten diese nach unserem eigenen Geschmack. Wir werden weder durch die Betreiber oder etwaige dritte beeinflusst. Restaurants/Bars, welche wir testen werden alle gleich behandelt.