Berliner Brandstifter Dry Gin

Heute geht es in die Hauptstadt nach Berlin und wir dürfen den Berliner Brandstifter Dry Gin testen und vorstellen. Den meisten dürfte dieser Gin bereits bekannt sein, denn er hat sicher schon einen Platz in vielen heimischen Ginbars gesichert.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt 2012 von Vincent Honrodt und erstmal über eine Crowdfunding Kampagne finanzierbar gemacht. 2013 konnte dann auch schon mit der Herstellung begonnen werden. Dabei setzt das Unternehmen auf Botanicals aus Berlin und Umgebung. Alle Berliner Brandstifter Spirituosen sind vegan, lactosefrei, glutenfrei und ohne Zusatz von Farb- und Konservierungsstoffen.

Dabei werden lediglich 9.999 Flaschen Dry Gin pro Jahr produziert. Hilfe holt man sich hier von der Brennerei Schilkin, welche die Produktion übernimmt. Im Nachgang wird der Gin abgefüllt und jeder Flasche von Hand nummeriert und beschriftet.

Botanicals unter anderem:

Wacholder, Holunderblüte, Malvenblüte, Waldmeister, Gurke

Der Geruch

Der Gin ist sofort frisch in der Nase und ist sehr angenehm. Wacholder ist dezent vorhanden aber hält sich doch im Hintergrund. Vorneweg marschieren blumige Noten, die danke der Malven- und Holunderblüte vorhanden sind.

Der Geschmack

Der Gin hat ein sehr eigenes Geschmacksprofil. Der Wacholder bleibt im Hintergrund und blumige Noten, allen voran Holunder schmecken wir raus. Wir bilden uns auch ein den Waldmeister ein wenig am Gaumen zu spüren.

Tasting Fazit

Der Berliner Brandstifter Gin hat 43,3% und anders als der Name verspricht ist hier kein brennen zu spüren. Ein angenehmer Gin, den man auch durchaus pur trinken kann aber auch in Cocktails und Longdrinks eine gute Figur abgibt.

Disclaimer & Kennzeichnungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht (Telemediengesetz §6)  sind wir verpflichtet diesen Beitrag als „Werbung“ zu kennzeichnen.

Dieses Produkt ist eine kostenlose Probe und wurde von uns zum testen zur Verfügung gestellt. Wir testen gerne unterschiedliche Produkte und bewerten diese nach unserem eigenen Geschmack. Wir werden weder durch die Hersteller oder etwaige dritte beeinflusst. Produkte, welche wir testen werden alle gleich behandelt.